Montag, 2. Januar 2017

sowas von geschmeidig ins neue Jahr

Am 31.12. bin ich ein wenig aufgehübscht zu B.K. gegangen. Es ist schön, wenn eine der Freundinnen nur vier Geh-Minuten von einer entfernt wohnt. Im Gepäck hatte ich die frischen Hühnerbrustfilets und eine Tüte Laugen-Salz-Brezel. 

Wir kochten zusammen ein kleines Abendessen, welches wir bei klassischer Musik mit viel Freude verspeisten. Später spielten wir schwer amüsiert "Memory" und ehe wir uns versahen, war es schon ein paar Minuten vor Mitternacht. Mit perlendem Wasser wurde angestoßen und ich wurde umgehend feste von der Freundin umarmt und gedrückt. 

Auf ihrem Balkon im 2. OG konnten wir gut die Raketen sehen, die dieses Jahr wunderschön am nachtblauen Himmel aufleuchteten. Es waren viel mehr Raketen und Lichter zu sehen als in den letzten Jahren. Schöner und abwechslungsreicher. 
Zurück auf dem Sofa durfte ich mein Geburtstagsgeschenk auspacken. Ein Kochbuch über die glücklichen Hundterjährigen. *lach* Ein tolles Geschenk. Also das Kochbuch als solches ist eher nebensächlich, aber ein Tipps und Infos um glücklich und gesund alt zu werden, dass könnte hilfreich sein. 
Mein Smartphone hatte ich lautlos zur Seite gelegt und als ich irgendwann draufschaute, da purzelten die Glückwünsche und Neujahrsgrüße von nah und fern in mein Herz. Schön.
Um 3 Uhr morgens lag ich im eigenen Bett, aber um 10 Uhr stand ich bei B.K. wieder auf der Matte. Frühstück. Nebenbei erwähnte B.K., dass sie noch selbstgebackenen Birnenkuchen hätte... 
Zwischendurch wollte ich nach Hause. Die vier Stunden nutzte ich mit etwas schlafen und viel telefonieren. Kaum hatte ich aufgelegt, da klingelte es erneut.
Nach dem leckeren Birnenkuchen bei B.K. am Nachmittag ging es mit ihr um 18 Uhr ins Kino in der Innenstadt. Nach 35 Minuten Laufzeit des Films habe ich B.K. allein im Kino zurückgelassen und fuhr nach Hause. Ich war mir im Vorfeld nicht sicher, ob ich den Film sehen kann/will. Aber eine muss ja auch mal was neues ausprobieren.., aber das war ein ... blöder Film. Auszeichung hin oder her. Hauptsache ich habe für mich gesorgt. *Schwamm drüber*. 

Schon in der Bahn zum Kino spürte ich die Migräne kommen. Um 21 Uhr gab es ´ne Tablette und das Kühlkissen an den Kopp. Die Tablette hat geholfen und die Kälte auch. So habe ich mir das visualiersiert. *schmunzel* 
Nachdem ich Miss Marpel lachend durch das schwarzweiße England gefolgt bin, habe ich meinen entspannten Kopf auf das weiche Kissen gelegt und sank umgehend in tiefen Schlaf. Frisch bin ich in den neuen Tag und in mein neues Lebensjahr gestart. 




Los geht´s !

*

Kommentare:

  1. Moin Oona,
    bei uns so:
    Mann kam Silvester nachmittags schon schlimm angeschlagen von der Arbeit. So um 12 saßen wir schon mit heißen Fiebergesichtern da, sind aber noch stark eingemummelt für 5 Minuten raus, um selbst das als zu kalt zu befinden.
    Wir sehen das mal als Raus/Reinwurf. Insgesamt bin ich irgendwie zuversichtlich für dieses Jahr; die ganzen Dinge, die in den letzten Jahren passiert sind, haben mich gelassener (und vorsichtig optimistischer) gemacht.
    Wir gehen ja oft und gerne ins Kino, gern auch vor Weihnachten oder am Jahresende, aber dieses Mal hatten auch wir einen Flop: Starwars Rogue one - überhaupt nicht Starwars like leicht, lustig, sondern ein Kriegsfilm. Deprimierend.

    Ich gratuliere Dir zur neuen Jahreszahl!
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MoinKatja,
      oje... fiebrig ins neue Jahr.
      Dennoch gut zu lesen, dass noch andere Menschen vorsichtig optimistisch / irgendwie zuversichtlich ins neue Jahr schauen/gehen.
      Liebe Grüße und gute Besserung!!
      Oona

      Löschen
    2. Jaaa, das mit dem kompromisslosen Optimismus hab ich noch nicht drauf... vielleicht nächstes Jahr.

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch nachträglich :-)
    Selbstfürsorge ist ein tolles Geschenk.
    Schönen 2. Januar, Slo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es.
      Liebe Grüße an Dich!
      Oona

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch nachträglich und ein ganz wunderbares neues Lebensjahr!

    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marie.
      Lieben Gruß
      Oona

      Löschen
  4. Alles Gute fürs neue Lebensjahr, viel Gelassenheit und heitere Stunden...
    wünsche ich Dir. Was hast Du den für einen Film verlassen ?
    Liebe Grüße aus dem Allgäu, es schneit bei uns seit heute Nachmittag, musste schon die Schneeschaufel aus dem Keller holen...es geht wieder los...
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach... Schnee... im Allgäu. Das muss ganz toll sein.
      Der Filmtitel... wie war der noch...
      Habe ich vergessen :-)
      Liebe Grüße
      Oona
      und immer eine Handbreit mehr Kraft für evtl. Schneeberge :-)

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch nachträglich, liebe Oona ♥

    Mit Guten Wünschen und lieben Grüßen
    die sterne

    AntwortenLöschen
  6. Alles Gute nachträglich Dir, liebe Oona! Das hört sich nach einem leichten und beschwingten Jahreswechsel an. Möge es so weiter gehen ;-)

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Möge es so weiter gehen!!!!
      Danke!

      Löschen