Mittwoch, 7. Dezember 2016

Fotos vom Riens*berger Friedhof

Bei frischen Temperaturen bin ich gestern Mittag über den Riens*berger Friedhof spaziert. 






















Das VG am Abend lief gut. Nach 70 Minuten habe ich mich wieder auf den Weg nach Hause gemacht. 

Tiefe Dunkelheit im Inneren. 
Manchmal ist weinen das Einzige, was noch geht.   

Kommentare:

  1. Kaum vom Schönen berührt, wirds wieder kaputt gemacht. Ist einfach schwer zu ertragen. Danke dennoch für die zauberhaften Bilder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tut mit leid, liebe Ursula.

      Löschen
    2. Danke liebe Oona, ich hatte es eher auf dich bezogen. Aber im Grunde stimmt es auch für mich.
      Hier sind jeden Morgen Zauberbäume im Rauhreifmantel zu sehen...
      Ganz lieben Gruss zu Dir. Ursula

      Löschen
  2. alles Liebe, manche Lebenswege sind einfach schwer, es ist müssig nach Gründen zu suchen...es geht auch wieder vorbei...und die Leichtigkeit will wieder gelockt werden....lb Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine Zeilen!
      LG
      Oona

      Löschen
  3. Wunderschöne Bilder! Danke!

    Ich drück Dich,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für´s drücken.
      Liebe Grüße
      Oona

      Löschen
  4. Manche Friedhöfe haben einfach eine besondere Ausstrahlung.
    Die Fotos sind toll.
    Manche Zeiten sind schwierig. Fühle dich im Arm gehalten und getröstet.
    Liebe Grüße
    Ganga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir für Deine lieben Worte!
      Viele Grüße
      Oona

      Löschen
  5. Ich mag Friedhöfe
    Ich geh gerne dort spazieren. Schaue und lese und die Gedanken fliegen ...
    Wunderschöne Bilder, danke fürs mitnehmen.

    AntwortenLöschen
  6. Hab gerade mal auf dein Label "Foto" geklickt und dabei diesen ja schon ein paar Wochen alten Post von dir gefunden. Du postest ja viel mehr als ich und ich komme manchmal gar nicht hinterher alles immer sozusagen frisch aus der Druckpresse zu lesen. Schön sind die Fotos vom Friedhof, sehr atmosphärisch mit dem Frost und Nebel, genau richtig, um sich nach innen zu wenden stelle ich mir vor.

    AntwortenLöschen