Sonntag, 4. Dezember 2016

"28 Jahre lang hat sie gehalten."

Das war der Kommentar meiner Mutter. Sie war nicht im Wohnzimmer als ihr Ehemann im Beisein der Pflegekraft das kleine (am Boden stehende) Holzfiguren-Ensemble einer "Krippe" mit dem Rollstuhl angefahren hatte. Er rollte geschmeidig im Rückwärtsgang. Dabei hat er den armen K*önig Melchior zerlegt. Die Pflegerin soll gesagt haben: "Ich glaube, das gibt Ärger." Meine Mutter, die ihren Mann ganze 50 Jahre lang kennt, wußte gleich an seinem Gesichtausdruck, dass etwas im Busch ist. Und strategisch, wie er halt so ist, hat er den Satz angefangen mit: "Ich kann den wieder zusammenkleben, M." 
Jetzt steht die Krippe mit geklebtem König unter dem kleinen Tisch, wo obendrauf die Weihnachtspyramide dreht. Sicher ist sicher. Außerdem weiß man nach 28 Jahren eh wie die Krippe aussieht. 
Die K*önigsberger Klopse von meiner Mutter waren sooo lecker. Auf meinem Teller fand ich einen Karpern-Hasen.


Die Nacht von Freitag auf Samstag hatte ich drei Stunden geschlafen. Eine große innere Unruhe ist seit Freitagmorgen spürbar. Der Tag gestern in Bremerhaven war lang und die Rückfahrt sehr unentspannt. Schon vor 22:00 Uhr bin ich ins Bett, weil ich gefühlt im Stehen hätte einschlafen können. Tatsächlich habe fast 11 Stunden geschlafen und bin heute morgen mit argen Kopfweh aufgewacht. 
Leider ist meine Aussprache durch die Erschöpfung der letzten zwei Tage verwaschen. Das bemerkte ich bei dem Treffen mit B.K. Wir unternahmen einen Spaziergang an der frischen Luft. Der Nebel hing sehr tief in der Stadt und auf dem R*iensberger Friedhof hätte eine sich leicht verlaufen können. Die Natur war wunderschön. Das Raureif machte alles ganz zauberhaft und der Nebel dämpfte die Geräusche. 
Beim nächsten Mal, wenn das Wetter so ist wie heute, dann gehe ich - auch wenn es eben sehr kalt ist - raus in die Natur. Unzählige tolle Fotomotive sprangen mich geradezu an, doch ich hatte weder Smartphone noch Kamera dabei.
B.K. hatte noch zwei Stücke von ihrem selbstgebackenen Birnen-Käsekuchen von gestrigen Tag retten können und so kam ich am Nachmittag in den Genuß des Kuchens. Birne ist gerade mein Favorit.

Von meinen neuen Hanteln will ich euch noch ein Foto nachreichen. Die Sorte des Wasser ist unerheblich, denn ich habe die Flaschen rein nach der Form bzw. Griffigkeit gekauft. 


Morgen Vormittag also das erste VG der Woche. Es ist etwas umständlich für mich in das Ge*werbegebiet vor meiner Stadt zu kommen. Und hoffentlich ist mein Geist klar und ich bin entspannter als sonst. Übermorgen ist das sicherlich noch wichtiger, weil mich die ausgeschrieben S*telle sehr interessiert. Durchatmen.

So gut es geht versuche ich dem Weihnachtstrubel etc. aus dem Weg zu gehen. Kein Deko in meiner Butze. Mir fehlt da nichts. Am "h*eiligen Abend" ist bei mir Ruhe, gutes Essen und fernsehen angesagt. Was ich tatsächlich gern mache, dass sind Kinofilme schauen, wo das Fest drin vorkommt. Sehr schön ist "Der kleine Lord" (welchen ich mitsprechen kann) oder aber "Tatsächlich ... Liebe". 
Welches ist euer absoluter Weihnachtsfilm, liebe LeserInnen? 
Zurzeit werden einer DVD´s zu diesem Thema günstig geradezu nachgeschmissen. Vielleicht kann ich mir noch ein oder zwei weitere und für mich neue Filme kaufen, dann bin ich am 24.12.2016 nicht auf das schlechte F*ernsehprogramm angewiesen. Wobei ich zig andere gute Kinofilme über die Weihnachtstage  schauen könnte, wenn ich denn wollte. Mein DVD-Player geht zum Glück wieder!

Wenn ihr mögt, dann drückt mir die Daumen für das VG am Dienstag um 17 Uhr. Danke!

Kommentare:

  1. Liebe Oona, die Daumen für Dein VG am Dienstag drücke ich ganz feste! So zwei Hanteln hab ich auch hier stehen *grins*

    Dein Vater hat mich köstlich amüsiert - das kann ich kleben... So sind sie die Männer, man erkennt es am schuldbewussten Gesicht *lach*

    Mein Lieblingsweihnachtsfilm? Nach wie vor "Der kleine Lord" und "Das Aschenbrödel". Tja, da geht einfach nix drüber :)

    Sei lieb gegrüsst und gute Besserung Dir!
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Clara,
      Danke für Deine Zeilen und für´s Daumen drücken.
      Liebe Grüße
      Oona

      Löschen
  2. Lieblingsfilm hab ich leider nicht. Aber ein Lieblingshörbuch und zwar Corinna Bomann "Eine wundersame Weihnachtsreise"
    Alles Gute für Dienstag und ich freu mich auf Fotos irgendwann vom rauhbereiften Friedhof...
    Herzlichen Gruss zu dir, liebe Oona, von Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Weihnachtsbuch. Auch eine Möglichkeit :-)
      Ich grüße Dich herzlich!
      Oona

      Löschen
  3. Ich drück Dir schon mal ganz, ganz fest die Daumen fürs Vorstellungsgepräch.
    Die Kaper ist so lustig, toll, dass Du sie fotografiert hast. Das sind die kleinen Überraschungen im Leben, die einfach auch gut tun!
    Wir hatten auch ein entspanntes Wochenende. Als der Hochnebel sich verzog war es so sonnig, dass man einfach Energie tanken wollte und raus gehen musste.
    Der Nebel macht hier auch alles wunderschön, Reif überzieht die Natur.
    liebe Grüsse
    Ich wünsch Dir eine gute Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein Glück, dass ich an eurem "freien" Wochenende so schönes Wetter hattet!!
      Danke für´s Daumendrücken.
      Liebste Grüße
      Oona

      Löschen
  4. Ach ja, das noch: Ich habe auch keinen Lieblingsweihnachtsfilm. Sehe mir alle sehr gerne immerwieder an
    Robert liebt noch immer den BARBIE-Weihnachtsfilm, so ist er eben, der Robert!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe zwar keinen Lieblingsweihnachtsfilm, aber ich war letztes Weihnachten am 1. oder 2. Feiertag im Kino. Den Film weiß ich nicht mehr, ich gehe ziemlich oft in ein kleines 2-D Kino. Da es nur einen Vorführraum gibt, war klar, dass nicht woanders noch ein Weihnachtsfilm mit entsprechend gestimmten Leuten läuft, dementsprechend entspannt war das Ganze. Empfehlenswert, werde ich vielleicht wieder machen, je nach dem, was läuft!

    AntwortenLöschen
  6. Ooooohhh... eigentlich gar keinen mehr. Ich sehe so gut wie nie einen Film. ABER ich hab einen Lieblingsfilm, der immerimmerimmer geht. Und da ist Forrest Gump. <3

    AntwortenLöschen