Dienstag, 8. November 2016

weiter ausgeholt

Wie ich an den Kommentaren meiner Leserinnen unter dem Post von heute Mittag erkennen kann, wurde mein letzter "Einwurf" / Post dem Vor*stellungsgespräch zugeschrieben. Entschuldigung. Mein "Fehler". So war das nicht gemeint. 
Ich möchte kurz schreiben, dass sich diese "beschissene Gelegenheit zum Wachstum" darauf bezieht, dass ich durch mein "perferkt sein müssen" und der H*ochsensibilität etwas in die Knie gehe. Die letzten Tage trugen und tragen mehrere Gelegenheiten um seelisch/menschlich zu wachsen. Ob eine das nun will oder nicht. 

Das VG heute Mittag lief gut. Die drei Menschen waren freundlich, interessiert und klar. Sie melden sich Anfang nächster Woche bei mir, ob ich in der nächsten Runde dabei bin. Sie suchen zwei neue Mit*arbeiterInnen. Ich lass das Gespräch und die Infos erst einmal sacken.

Als ich nach Hause kam - zum Glück war es in der Zeit unterwegs schneegriesel- und regenfrei - und die Anspannung nach Tagen endlich etwas abfiel und mein Apfelkuchen im Ofen duftete, da klingelte mein Telefon. Der Ge*schäftsführer einer größeren F*irma hat meine Be*werbung gelesen und möchte mich am Freitag kennenlernen. Das sagte mir seine freundliche Sekretärin. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen