Sonntag, 20. November 2016

lesen hilft :-)

Gestern fuhr ich zu meinen Eltern. Kurz bevor ich meine Wohnung verließ, um die Straßenbahn zu entern, fiel mir ein, dass ich nichts zum Lesen im Zug eingesteckt hatte. Ich stellte mich vor eines meiner Bücherregale und zog eines aus der langen Reihe von Büchern von Luisa Francia. Seit Jahren habe ich keines mehr ganz und in Ruhe gelesen. Dafür lese ich halt täglich ihren Blog salamandra.de , welchen sie seit 1999 schreibt. Dieses Buch erschien 2004, aber ich erwarb es Jahre später käuflich als Taschenbuch.



Im Zug war es ungewöhnlich ruhig und es gab viel Platz. Draußen zog die novemberliche Landschaft vorbei und ich fing an zu lesen. Ehrlich geschrieben bin ich mir nicht sicher, ob ich das Buch vorher ganz und bewusst gelesen habe. Gestern war auf jeden Fall angetan von dem, was ich las. Es fühlte sich an wie nach Hause kommen. Schwer zu beschreiben und darum versuche ich das auch gar nicht erst. Zwei andere Bücher von Luisa, welche ich öfter gelesen habe sind „Spielend scheitern“ und „Starke Medizin“.  

Es sind für heute Nachmittag heftige Sturmböen angesagt und viel Regen. Das beste Wetter um in der Butze zu bleiben und ein gutes Buch zu lesen, einen weiteren Apfelkuchen mit gutem Marzipan zu backen, leckeren Cappuccino zu trinken und die Seele baumeln zu lassen. Ich habe sogar noch einen Auflauf im Kühlschrank, welchen ich nur erwärmen brauche. 

Kommentare:

  1. Liebe Oona, würde dir das bloggen mehr bringen, wenn mehr Kommentare der LeserInnen kämen?
    Schrecklich (für mich), wenn du aufhören würdest. Ich begegne deinem Leben jeden Morgen zwischen 6 und 7 Uhr... aber zugegeben: was hast du davon? Ob du in deine Gedanken ab und zu mal eine Frage (an uns, die Lesenden) einflechten könntest? Dann käme sicher mehr feedback. Ingrid Waldviertelleben macht das hin und wieder so...
    Jedenfalls ein riesengrosser Dank für alles Schwere und Leichte, alles bunte und eintönige, dass du hier teilst. Es hilft, selber besser klarzukommen. Herzlich, Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Worte!
      Alles andere habe ich Dir über "privat" gemailt.
      Herzlichst
      Oona

      Löschen