Freitag, 21. Oktober 2016

nächstes Buch

Gestern war ein sehr trüber Tag... und heute ist ein neuer Tag. Mangels TV-Betäubung habe ich natürlich zum Buch gegriffen. Tja. Der Krimi wurde quasi verschlungen und als ich damit fertig war, bin ich aufgestanden und zog das nächste Buch aus dem Regal. Meine Freundin B.K. hat mir ein Buch empfohlen und gleich ausgeliehen. 


Es las sich gleich wunderbar an. Dennoch bin ich vor 22 Uhr in die Federn... Ich habe mich deswegen für diese Lektüre aus dem Stapel ungelesener Bücher entschieden, weil ich Eulen schon immer interessant fand. Als Kind habe ich zig Eulen gemalt. Ich konnte ganz gut zeichnen und so wurden die Eulen mit jeder Zeichnung etwas schöner. Von den Löwen und Pferden kann ich das nicht behaupten.
In dem Kinofilm "Jenseits von Afrika" hat die Karen Blixen einen kleinen Kauz im Haus. Damals - als der Film erschien - fand ich es beeindruckend, dass man eine "Eule" als Haustier halten kann. Steinkäuze finde ich persönlich am schönsten. Natürlich gehören solche Tiere -  im Grunde alle Tiere - in die freie Natur. 
Warum der Autor am Anfang des Buches genau das auch schreibt, aber dann 15 Jahre mit einer Eule zusammen gelebt hat, dass werde ich mir erst erlesen müssen. 

Gestern habe ich einer Frau gemailt, die als Ansprechpartnerin angegeben wurde für eine Gruppe von Menschen mit "De*pressionserfahrungen". Sie hat mir umgehend geantwortet.  Wenn ich genügend Mut habe, dann gehe ich am nächsten Dienstag dort hin. Es ist keine S*elbsthilfegruppe, sondern eine Gruppe von Menschen, die zusammen etwas unternehmen und sich - logisch - auch austauscht. So habe ich das verstanden. Die Fotos von den gemeinsamen Aktionen auf der Internetseite zeigen Menschen vorallem in meinem Alter. Es gibt zudem eine "Lauf-Gruppe" und "Fahrrad-Gruppe". 

Gerade habe ich meine R*eiki-Meisterin angeschrieben. 

Das Amt hat mir vorgestern geschrieben. Nun weiß ich endlich, dass ich für den Oktober ein letztes Mal so viel Geld bekomme, dass meine Fixkosten gut abgedeckt sind. Die Krankenkasse ist von mir informiert und berechnet zurzeit, welche Höhe an Beitrag ich an sie ab dem 03.11.2016 überweisen muss.

Ich habe für die nächste Woche an vier von fünf Wochentagen einen "Termin" oder "Treffen" organisiert. Am Samstag oder Sonntag zu meinen Eltern. 

Meine Freundin B.K. und ich suchen eine ruhige Bleibe für Silvester/Neujahr. Bedeutet: nach vielen Jahren feiern wir zusammen ins neue Jahr. Für den 24.12. wurde ich von meinen Freunden auf dem Land erneut eingeladen mit ihnen zusammen zu feiern.

Die Freundin aus Bayern sagte zu mir die Tage - weil sie noch keinen Flug gebucht hat und mich das unruhig macht - , dass sie auch mit Zug oder dem Auto "hoch kommt". Diese Woche Urlaub ist im März 2017 ist eingetragen und somit ist diese Zeit "festgetackert". Wir freuen uns beide dermaßen auf die gemeinsame Zeit. Schön. 

Jetzt sind Rücken- und Dehnungsübungen angesagt. Dann evtl. Bügeln. Ich versuche später sechs sinnlose sehr schlichte Be*werbungen zu verschicken, damit ich den "Druck" los bin.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen