Freitag, 19. August 2016

Tag 5

Ein weiterer Tag ohne Industrie-Zucker und ohne Weizenmehl. Am Nachmittag spürte ich so eine Unruhe... hm...  aber ich sagte mir, dass auch das vorbei geht und ich viel viel zufriedener bin, wenn ich keinen Kuchen esse. Meiner Bauchspeicheldrüse zuliebe. 
Mein Cappucino ist das Glück des Tages. Auch ohne Kekse möglich. 
Für diese Woche habe ich mir in der Mittagspause im "Viertel" eine weitere meiner perfekten Cappuccino-Tasse gekauft. 

Am Abend gab es selbstgemachte Mini-Pizza mit Dinkelmehl, Olivenöl, Artischockenherzen und so. Also Tag 5 erreicht.

Mich satt zu essen, wenn ich hungrig bin, dass ist ein Schlüssel zum Glück. Da ist es wirklich hilfreich - wenn auch schwer - so langsam zu essen, wie es für mich möglich ist. Dann kann ich erstaunlich gut spüren, wenn ich satt bin. Spannend.
Jetzt ins mein Bett und morgenfrüh ohne Wecker in den Tag...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen