Sonntag, 22. Mai 2016

vor der Wärme

Nach knapp neun Stunden Schlaf bin ich früh aus den Federn. So früh, dass ich um kurz vor neun Uhr aufgebrochen bin zu einem Spaziergang. Richtung R*iensberger Friedhof. 
Ach... Deerns und Kerls... was für eine Wohltat. Das könnte ich ohnehin nicht in Worte fassen. Die Kamera hatte ich wegen des Windes zu Hause gelassen. Ich wollte auch einfach nur gehen. Wahrnehmen. Riechen. Hören. Schauen und den Wind auf meiner Haut fühlen. Ein großes, tiefes Glück und Traurigkeit zugleich erfasste mich. Alles gut. Die Kraftquellen nutzen! Im Sommer bin ich eh lieber am frühen Morgen oder am Abend gegen 19 Uhr in der Natur unterwegs. Nach der Arbeit ist ein Spaziergang im Bürgerpark oder auf dem Park-Friedhof drin.

Das Handy war mit und deswegen könnt ihr das hier sehen:



Später habe ich ordentlich in der Wohnung umgestellt, geputzt und aufgeräumt. Ein Berg von Büchern wanderte in den viel zu vollen Keller. 


Oh... es regnet! Ordentlich. Klasse. Darauf warte ich schon den ganzen Tag. Es war so unschön drückend. Deswegen bin ich so früh losgegangen, dass ich um 11 Uhr wieder an Deck war. 

Morgen bekomme ich endlich ! meine erste "Eiseninfusion" von insgesamt sechs Behandlungen. Das wird höchste Zeit. Dazu noch eine Vitamin B12- Spitze. Ich muss einfach besser aufpassen, dass meine Speicher nicht immer wieder leer sind.



*

1 Kommentar:

  1. Alles Gute
    Ich wünsch Dir eine Woche die Dich selber auf Dich stolz sein lässt!
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen