Montag, 11. April 2016

und wieder zurück

Am Ende komme ich auf den Kern zurück. Jedes Mal ein wenig leichter und flotter. "Das gilt es wertzuschätzen!" würde meine TCM-Ärztin S. dazu sagen. 

Darum hier noch einmal die kleine Zen-Weisheit. 
Weil ich es so schön gezeichnet finde.



Und im Grunde kann ich nichts "falsch" oder "besser" machen. Wohl anders. Oder überhaupt. 
Der neue Job macht mir "Muffensausen", weil mein Perfektionismus gerade viel Futter bekommt und die Erinnerungen an früher so im U*ntergrund anfangen rumzuwabern. 
Auch kann ich nichts "falsch" machen bei der Unterstützung meiner Eltern. Ich mach so gut ich kann. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen