Sonntag, 24. Januar 2016

Das Gl*ück mag die kleinen Dinge

Dieser Spruch im Titel zierte eine zeitlang als selbstklebendes Fensterbild mein Küchenfenster. 

 (gesehen im Eingangsbereich des Cafés)

Manchmal besteht das Glück aus einem üppigem Stück frischer Torte. Gestern Nachmittag brachte ich von meiner Einkaufsrunde meinen Eltern und mir ein Stück Torte aus einem Café mit. 
Manchmal ist das kleine Glück, dass der Zug am Abend zwar mit 30 Minuten Verspätung fährt, aber er fährt überhaupt und es ist über 0 Grad. Ich freue mich zudem, dass es kein Schnee liegt und auch nichts an Glätte meinen freien Schritt hindert.
Obwohl es das ganz feine Glück ist, wenn die Natur mit Rauhreif umhüllt ist und dazu noch die Sonne am klaren blauen Himmel aufgeht! 

(Mühle in den Wallanlagen in Bremen) 

Manchmal freut eine sich, wenn sie um 19.30 Uhr auf einem Samstag alle Zutaten für das Essen findet, auf das sie großen Appetit hat. Das kleine Glück kann ein gutes Buch sein oder ein heißer Tee.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen