Sonntag, 25. Oktober 2015

von einer Frau mit guter Energie

Weil heute Sonntag ist und der eine oder die andere LeserIn evtl. etwas Zeit hat, um sich ein 34 minütiges Interview mit der wunderbaren Moderatorin I*nka S*chneider anzusehen. Und vielleicht noch acht Minuten lang ein wenig Musik zu hören.

Auf dem "roten Sofa" beim ND*R sah ich vorgestern 
  S*ina T*rinkwalder  (klick drauf)
Eine Frau, die mit 37 Jahren eine  Be*kleidungsfirma  (klick bei Interesse drauf) in Augsburg führt, wo sie nur Menschen eingestellt hat, die auf dem A*rbeitsmarkt keine Chance hätten. Die Firma schreibt schwarze Zahlen. Die produzierte Kleidung ist biofair. Sina zahlt sich selbst den gleichen Lohn wie ihren MitarbeiterInnen. Weil viel Geld hatte sie, aber das hat sie nicht zufrieden gemacht...
Ach, schaut einfach selbst. Mich hat die Frau und ihre Ideen beeindruckt und ich hatte zum ersten Mal seit langer Zeit das Gefühl, dass eine eben doch etwas tun kann. Das macht Mut und gibt Zuversicht. 
Von guten, positiven und weitsichtigen Menschen, Projekten und den Möglichkeiten etwas zu TUN, davon bekommt eine in Zeiten wie diesen viel zu wenig (mit) und dass ist von den "Machern und R*eichen" eben auch so gewollt. 

Herr M*ey sang in seinem Lie"Sei wa*chsam"  (Musik von R*einhard) von dem K*irchenoberheini und den P**olitikern. Der eine sagt zu dem anderen: "Halt Du sie dumm, ich halt sie arm."

1 Kommentar:

  1. Spannend! Wir haben letzte Woche unsere erste Lieferung dieser Firma bekommen. :)
    Jeans, Boxershorts und T-Shirts. SEHR GENIAL. Ganz tolle Qualität. Empfehlung von mir jedenfalls.

    Umarmung von der Baustelle!
    Annika

    AntwortenLöschen