Dienstag, 21. Juli 2015

reisende Sehnsucht

Gestern telefonierte ich mit einer Bekannten und wir sprachen über ihre früheren Aufenthalte in den U*sa. Ach, da wäre ich auch gern einmal gewesen. San Francisco oder im Herbst nach Neuengland. Leuchtendes Herbstlaub. Oder endlich nach Cornwall. Zur Rosenzeit. Südtirol. Im Herbst an die Ostsee zum Bernstein sammeln. Juist. Norwegen. Istanbul. Schottland.
Jetzt ist Urlaubszeit. Mit ein Grund den Sommer nicht zu mögen. Die Menschen um mich herum fahren mit FreundInnen oder mit der Familie an die schönsten Orte
Das Hauptproblem nicht zu reisen sind meine Ä*ngste, welche sich auch an Lebensmittel/ Essen gekoppelt haben. Schleichend. 
Im Gespräch mit der Freundin wurde mir wieder einmal bewusst, wie unglaublich stark mich dieses massiv eingeschränkte Essen/ essen am Leben hindert. Welche sich nicht bewegt, die spürt halt ihre F*esseln nicht. 

Vor kurzem zeigte mir meine Lieblings-Cousine etliche Fotos von ihrer Urlaubsreise im Juni. Mit ihrem Mann und ein paar ihrer Familienmitglieder war sie in Irland. Da muss eine ja Sehnsucht im Herzen bekommen! Ich war im Sommer 1997 mit B. zwei Wochen in Irland. Der heißeste Sommer seit 33 Jahren. Nichts mit glücklichen Schafen auf Wiesen mit Nieselregen… *schmunzel* ... doch die Menschen so freundlich und das Meer so gewaltig und lebendig! Eine wunderbare Landschaft und das ganze Grün überall. Es hat uns beiden sehr gut gefallen. Wir fuhren ohne festen Plan an der Küste entlang. Überall fanden wir ganz entzückende B&B´s.

Heute Mittag treffe ich mich mit C. zur Pause. Das ist prima, weil dann kann ich gleich noch ein paar Besorgungen machen. 
Wie kann es sein, dass an zwei Paar Schuhen gleichzeitig die Schnürsenkel reißen??

Kommentare:

  1. Ja die Sehnsucht ... die hat mich auch noch immer im Griff Oona !
    Reisen ist meine Leidenschaft und seit ich im Ruhestand bin, kann ich ihr immer mehr frönen ;)
    Zwar habe ich auch oft Bedenken und Ängste, aber wenn ich erst mal unterwegs bin verfliegen die alle.
    Du hast viele Ideen für interessante Ziele ... probier's doch einfach! Vielleicht mit einer Freundin oder einem Freund. Von einer Reise kommt man immer wie neugeboren zurück, meistens. Und wenn es auch nur eine ganz kleine Reise ist, von Dir aus ist es ja auch nicht weit nach Dänemark, soll sehr schön sein. Ich träume schon immer von einer Radltour durch Dänemark ;)
    Ach zu den Schnürsenkeln fällt mir nur ein: ein Unglück kommt selten allein ;)
    Übrigens: lustige Reisefotos von Dir, die sind doch motivierend, oder?
    Grüße von Paul

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Deine Reisen sind so toll und Deine Fotos machen Lust auf Reisen und Wandern.
      Dein Vorteil ist zudem, dass Du reisen kannst, wann immer Du magst. Super!
      Liebe Grüße in die Weingegend von Deutschland :O)
      Oona

      Löschen
  2. Ohja eine reisende oder eher rasende Sehnsucht nach neuen orten hat mich derzeit auch fest im Griff, bei mir fehlts weder an Zeit ... eher *nur* am Geld...
    aber vielleicht breiten wir einfach mal unsere Flügel aus :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Deine Füße wollen raus aus den Schuhen, raus aus der sinnlosen Begrenzung. Reise! wohin es dich zieht! auch alleine - geht doch alles. Und vom Essen darfst du dich nun wirklich nicht tyrannisieren lassen - iss einfach, was dir schmeckt und dann Schluss. Und wenn du anfangs Angst kriegst, das regelt sich.

    AntwortenLöschen