Freitag, 7. November 2014

hohe S*ensibilität

Vor einiger Zeit fand ich auf einem anderen Blog einen sehr sehr guten Radiobericht über die H*ochsensibilität. Wirklich sehr hilfreich und positiv. Genauso ist es. Es ist so hilfreich und gut zu begreifen: ich bin in Ordnung und es ist eine Gabe. 
Diese gilt es anders für mich zu nutzen... sie überhaupt für mich zu nutzen. Und es fängt schon an, dass es sich verbessert. Weil ich angefangen habe mich dem entsprechend zu verhalten. Das ist für mich ein weiteres Erkennen und ein riesiges Aufatmen.  
Es entwickelt sich deutlich eine Art ... hm... Selbstbewußtsein. Ich muss mich nicht klein machen (lassen). So bin ich. Das ist gut
Was bin ich froh !!!!! und dankbar, dass ich im letzten Jahr erkannt habe, dass ich hochsensibel bin. 

Kommentare:

  1. Den Link zu dem Interview hab ich neulich auch gepostet. Ich fand den Beitrag auch total interessant und auch hilfreich, das reinklicken lohnt sich wirklich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Den Link habe ich von Dir :O)

      Löschen
    2. Ach so, hab gedacht, der wäre von jemand anderem noch gepostet worden. Den gab es nämlich auf FB :-)

      Löschen
    3. Bei Fatzebuck und Zwitter bin ich nicht. :O)

      Löschen
  2. liebe oona,
    ich freue mich sehr für dich, dass es dir schon viel besser geht.
    weiter so!
    herzliche grüße
    ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Grüße über den Deich an Dich!

      Löschen