Dienstag, 2. September 2014

Brot

Wo Roggen drauf steht ist nicht unbedingt auch nur Roggen drin. Auf der Suche nach Backwaren aller Art ohne Weizen kann eine schon schnell stranden. Nur so habe ich in dem Einkaufsladen auf die Inhaltsangaben des inneliegenden Backshops geschaut. Dinkel, Roggen oder "Toskana"-Brötchen voll mit Weizen und Inhaltsstoffen, die ich in "frischen" Brötchen und Broten nicht vermutet hätte. Im Bio-Laden nicht anders. Dazu dann noch Himalaja-Salz (wo ich finde, die sollten da nicht die Erde ausrauben, um rosa Salz zu verkaufen) oder irgendwas von eine Beere. Areiloa-Irgendwas. Muss das sein? Wahrscheinlich irgendein Haltbarmachzeug auf biobasis. Will ich nicht essen! Immer öfter lese ich "Lupin" in Backwaren. Das gilt als A*llergienauslöser wie Senf, Sesam oder Sellerie. Wohl dem, der echtes Brot bekommt, so wie es schon Mütter und Großmütter gebacken haben. Ehrliches und frisches Brot. 
Nachtrag: Ich vertrage Weizen, aber ich möchte das Getreide nur noch selten essen. Aus verschiedenen Gründen. 

Bei Al*natura habe ich gestern die ersten Tüten (fast aus Papier) mit Korn gekauft. Das Getreide für meine ersten Sauerteig-Brote ab dem Jahr 2005 habe ich in einem kleinen Bio-Laden gekauft. Heute sind diese kleinen, feinen Bio-Läden fast alle verloren gegangen.

Mir war nicht bewußt, dass Dinkel ein relativ teures Korn ist. Woran das wohl liegt? Wird es weniger angebaut oder ist es anfälliger und somit arbeitsaufweniger?? Jetzt ist mir klar, warum die nichtschmeckenden Roggen-Dinkel-Brötchen bei dem Bäcker um die Ecke soviel teurer sind. Es läuft am Ende dann wohl doch wieder darauf hinaus, dass eine lange suchen muss bzw. Brötchen eben selbst zu backen. 

Hat eine einen  Tipp für mich bzgl. eines guten Brotbackbuchs oder Blogs? Leider ist die Freundschaft zu meiner sehr gut brotbackenden Freundin zu Ende. Dabei fällt mir ein: Wo sind meine Brotbackformen? Hoffentlich habe ich die in einem Anfall von "brauch ich nicht mehr" endgültig verlegt. Da fällt mir der Post von Ilse ein. *lach* 
Die Brotbackformen waren echt teuer, weil eine für Sauerteigbrote extra beschichtete Form braucht. Und wo bekomme solche "Korbformen" her? Langsam Braune, langsam. Memo an mich: siehe letzten Post!!! 

*

Kommentare:

  1. Tja, das Himalayasalz. Ich hab letztens eine Doku gesehen, in der berichtet wurde, dass das gute Himalayasalz aus einer der weltgrößten Salzgruben in Pakistan stammt, ein paar hundert Kilometer vom Himalaya weg. Gewinnmarge: unbeschreiblich :)

    Ich finde es immer wieder erstaunlich, was für Infos irgendwann ans Licht kommen.
    Ist nicht einfach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, dass es heutzutage sehr sehr schwer ist sich wirklich (!) gesund und ausgewogen zu ernähren. Wenn eine letztenendes fast alle Lebensmittelhersteller verarschen.
      Grüße an Dich
      Oona

      Löschen
  2. Hallo, liebe Oona :-)

    also wollte kurz sagen, dass der Blog kochtrotz.de ziemlich gut ist, weiß jetzt aber nicht sicher, ob sie da auch Brotrezepte hat... kann es mir aber gut vorstellen. Vielleicht kennst du die Seite j noch nicht.

    Viele liebe Grüße und gute Gedanken senden
    die sterne

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne nur den blog:
    www.ploetzblog.de
    Gut back!;-)

    AntwortenLöschen