Dienstag, 18. Juni 2013

mutig voran

Also die Dachdecker sind ja ein frühes Völkchen. Muss ich mal schreiben. Heute also 7.10 Uhr. Zum Glück hatte ich mir gestern meine Sachen fürs Schwimmen weitesgehend zusammen gesucht. So musste ich nur kurz ins Bad und dann in die Klamotten. 7. 40 Uhr los mit dem Rad. Hinten raus aus dem Haus denn davor steht ein Kran. Ja. Ein Kran!

Das war ja fix geradelt und nach knapp 10 Minuten war ich am Freibad. Sei mutig Oona. Nicht so viel nachdenken. Machen. Die Kasse war nicht besetzt. Die 2,60 Euro habe ich bei dem Bademeister beim den SchwimmerInnen-Becken bezahlt. Das nächste Mal ziehe ich den Badeanzug drunter.
Ein großes Becken mit angenehm wenigen Menschen. 50 m Bahnen konnte ich einfach so schwimmen. Wunderbar. Bisher bin ich früher 50 m Bahnen geschwommen und ich muss sagen: 50 m sind völlig untrainiert und steif echt lang. Doch in dem Becken mit erfreulich wenig Chlor und mehr Sole bin ich stramm 6 Bahnen geschwommen. 
Nur locker abgeduscht, Haare auf lau geföhnt und dann mit dem Rad zurück. Zu Hause trotz massiver Geräuschkulisse versucht entspannt zu duschen. Gelang mir. Als ich wieder in den Klamotten war fühlte ich mich wohler. Falls die durchs Dach brechen bin ich angezogen ... jaul... Eine Banane gegessen. Was jetzt? 
Einkaufen.

Meine Armbanduhr ist verschwunden. Überall gesucht. Aufgeräumt. Draußen fliegen die Dachpfannen zu Boden. Ich will in die Stadt um ein Buch zu tauschen. Doch ich muss mehr essen. Also Rühreier mit Kresse und Roggenvollkornbrot gegessen. Lecker! 


Am nächsten Sonntag wird ein siebenjähriger Junge getauft. Am Montag hatte ich ein Lesebuch für Zweitklässler gekauft. Zu Hause sah ich es mir näher an und in der ersten Geschichte erlebt der Junge ganz viel mit seinem Opa. Im wahren Leben ist der Opa vor ein paar Wochen gestorben. Das Buch zu tauschen war kein Problem. Dann noch schwarze Farbe für den Drucker gekauft. Saugt die nachts ein unbekanntes Haustier bei mir in der Wohnung aus? 18.66 Euro für eine Patrone. Aber ich muss demnächst Unterlagen ausdrucken.


Und meine Armbanduhr habe ich bei ein wenig nachdenken wiedergefunden!! 

Geld gespart *lach*
A H O I !

Kommentare:

  1. Ha.

    Sie war bestimmt im Seitenfach der Schwimmtasche, oder?

    Weil MIT warst du bestimmt nicht im Wasser.

    Ich geh dann mal Schuhe säubern.
    :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee.... in der Griffelmappe die ich am Montag im Cafe mit hatte und beim Tagebuch schreiben störte mich das Armband.

      DENK * DENK * DENK * DENK * an Dich 15.48 h !

      Löschen
  2. Bei mir ist es die Brille, die seit Montag (!!!) verschwunden ist. Ich hab schon überall gesucht *heul*. Naja, letztes Mal war sie 2 Monate weg, taucht schon noch wieder auf.

    Druckerfarbe gibt es für *grübel* 3 Euro etwa im Internet. Nun überleg ich die ganze Zeit, wer mir das erzählt hat. Wenn es mir eingefallen ist sag ich dir Bescheid wo es die gibt, wenn Du möchtest.

    Ist ja nun schon 24 Jahre her dass ich in HB gewohnt hab, glaubste, mir fällt ein, wo das Schwimmbad ist, das Du meinst? Nee...

    Liebe Grüße *wink*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Gerne nehme ich einen Tipp an!
      Ich sage mal so: das Freibad liegt am Jan.Reiners.Weg.
      Grüße
      Oona

      Löschen